Die zauberhafte Welt des Aschenputtel in Darmstadt

Am Samstag waren wir im Staatstheater Darmstadt und ich habe mir das erste Mal in meinem Leben ein richtiges Ballett angesehen. Anfang Mai hat das Märchen Aschenputtel in Darmstadt Premiere gefeiert. Vorher wurde das Ballett seit Jahresbeginn in Wiesbaden gezeigt. Ich hatte bereits nur positive Kritik gehört und habe mich deshalb sehr auf den Abend gefreut.

Staatstheater Darmstadt II

Das Staatstheater in Darmstadt ist sehr zentral gelegen und es gibt eine große Tiefgarage, für die man, wenn man sein Parkticket im Theater entwertet, auch nur einen Theatertarif von 3€ zahlen muss. Um 18.30 Uhr öffnet das Foyer, man kann dort prima noch etwas essen und trinken, bevor die Vorstellung beginnt. Noch dazu gibt es eine riesige und wunderschöne Dachterasse, auf der man bei gutem Wetter die Sonne genießen kann. Um 19 Uhr hat im Foyer eine Einführung zu Aschenputtel und der Inszenierung stattgefunden. Ich persönlich muss allerdings sagen, dass mir diese Einführung wenig gebracht hat, da man die Geschichte von Aschenputtel ja eigentlich kennt und die meisten Dinge während der Vorstellung selbst entdecken kann.

Um 19.30 Uhr beginnt die Vorstellung. Am Samstag war das Große Haus ausverkauft und jeder einzelne Platz besetzt. Der erste Akt endet kurz vor dem Ball im Schloss zur Brautschau des Prinzen. Nach der Pause beginnt der zweite Akt dann mit genau diesem Ball. Das Hessische Staatsballett tanzt wunderbar, das einzige Manko ist die ab und an fehlende Synchronität der Tänzer. Gerade bei dem Vogelschwarm fällt das selbst Nichtkennern auf. Allerdings nimmt es dem Ballett nichts von seiner Qualität.

Insgesamt muss ich sagen, dass man sich daran gewöhnen muss, eine Geschichte erzählt zu bekommen, ohne dass auch nur ein einziges Wort verloren wird. Überraschenderweise erklärt sich aber trotzdem, solange man die zu Grunde liegende Geschichte kennt, jedes Detail von selbst. In den zwei Stunden, die das Ballett dauert, wird man in eine andere, sehr zauberhafte Welt entführt, in der von Trauer bis Komödie alles enthalten ist.

Karten gibt es ab 9,50€ in Kategorie 6 bis 39,50€ in Kategorie 1. Wir saßen in Kategorie 5, weil das die letzten verfügbaren Plätze waren, und hatten wunderbare Sicht. Der Saal an und für sich ist nicht sehr groß, sodass man eigentlich von überall eine gute Sicht hat. Wer viel Wert auf Details an Kostümen etc legt, sollte evtl. ein Opernglas mitbringen.

In diesem Sinne wünsche ich Euch viel Spaß in der märchenhaften Welt von Aschenputtel und empfehle Euch einen Besuch im Staatstheater Darmstadt. 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s